Drei wichtige Daten: 13. und 14. September sowie 8. November 2017

Drei wichtige Daten: 13. und 14. September sowie 8. November 2017

Geschätzte Mitglieder

Am Mittwoch, dem 13. September 2017, findet von 19.30 h bis ca. 22 h die nächste Mitglieder- und Delegiertenversammlung des LVB statt. Hauptthema der Veranstaltung ist die Senkung des technischen Zinssatzes durch die Basellandschaftliche Pensionskasse. Patrick Spuhler, Pensionskassenexperte im Auftrag der BLPK, wird Ihnen aufzeigen, was die Gründe und Folgen dieser Senkung sind, und wie die Regierung dem abermals drohenden Rentenverlust von 14% zu begegnen gedenkt.

Michael Weiss, der nicht nur LVB-Geschäftsführer und -Vizepräsident, sondern auch Aktuar der Delegiertenversammlung der BLPK sowie einer der vier Arbeitnehmervertreter in der paritätisch zusammengesetzten Vorsorgekommission des Vorsorgewerks des Kantons ist, wird Ihnen darlegen, warum die Berufsverbände des Baselbieter Staatspersonals diese Lösung nicht gutheissen können, und was sie dagegen zu tun beabsichtigen.

Ort der Veranstaltung ist, wie immer seit den letzten Jahren, die Aula des Coop Tagungszentrums an der Seminarstrasse 12-22 in Muttenz.

Insbesondere denjenigen unter Ihnen, die in den 1960er Jahren geboren wurden, drohen kumuliert massive Rentenkürzungen um bis zu 30%! Werden Sie jetzt aktiv und warten Sie nicht auf ein böses Erwachen in 15 bis 25 Jahren! Doch auch für die jüngeren Jahrgänge besteht kein Anlass, sich beruhigt zurückzulehnen. Nutzen Sie die Gelegenheit, sich kompetent über Ihre Altersvorsorge informieren zu lassen und die wichtigen Zusammenhänge zu verstehen.

Noch viel mehr als die Regierung ist es derzeit der Landrat, der von bürgerlicher Seite her keine Möglichkeit auslassen will, die Arbeitsbedingungen der Staatsangestellten weiter drastisch zu verschlechtern. Gegen ihn richtet sich daher unsere Aktion «Stiller Protest», zu dessen Teilnahme wir Sie schon mehrfach aufgerufen haben.

Am Donnerstag, dem 14. September 2017, führen wir diese Protestaktion nun erstmals durch! Bis jetzt haben sich sowohl für den Vormittag als auch für den Nachmittag 10 Personen angemeldet.
Ein drohender Rentenverlust von bis zu 30%, die im Raum stehende Abschaffung der Erfahrungsstufen und die kontinuierlich abnehmende Kaufkraft müssten eigentlich Grund genug sein, dass nicht 10, sondern 100 oder gar 1000 Mitglieder diesen Protest aktiv mittragen. Erneut rufen wir daher dazu auf: Beteiligen Sie sich an diesem stillen Protest und melden Sie sich über diesen Link dafür an, gerne auch noch für den 14. September! Wie, wenn nicht durch Sie soll der Landrat denn merken, dass er mit immer neuen Forderungen zulasten unserer Anstellungsbedingungen in die falsche Richtung marschiert?

Zusätzlich zum stillen Protest, der – je nach Ihrer Beteiligung – von nun an während jeder Landratssitzung bis im kommenden März durchgeführt werden kann, werden wir am Mittwoch, dem 8. November 2017, auch eine gemeinsame Kundgebung aller Baselbieter Personalverbände gegen die Abbaupolitik in unserem Kanton durchführen. Sie beginnt um 19 Uhr in der Mittenza in Muttenz. Kein Staatsangestellter und keine Staatsangestellte sollte hier fehlen! Bitte reservieren Sie sich den Termin daher jetzt schon!

Wir kämpfen für Sie!
Wir zählen aber auch auf Sie!

Freundliche Grüsse
Ihre LVB-Geschäftsleitung


« Zurück