Online-Rentenberechnungstool

Online-Rentenberechnungstool

An der Protestveranstaltung vom 8. November in der Mittenza haben wir aufgezeigt, wie gross die Rentenverluste sein werden, die uns je nach Jahrgang und gewählter Abfederungsvariante bevorstehen. Doch wie hoch wird Ihre zukünftige Rente in konkreten Zahlen tatsächlich noch sein?

Unser von LVB-Geschäftsführer Michael Weiss programmierter Rentenrechner zur Reform 2018 erlaubt Ihnen, dies abzuschätzen. Dabei können Sie Ihre Lohnklasse und Ihren Anstellungsgrad einstellen und müssen eine Annahme darüber treffen, welche mittlere Verzinsung Ihres Pensionsguthabens Sie bis zu Ihrer Pensionierung erwarten (die Erwartung der Pensionskassenexperten liegt bei 1.5%, die letzten beiden Jahre brachten jedoch Verzinsungen von nur 0.875% und 0.65%). Vollständig individualisieren können wir die Rechnung leider nicht, und insbesondere können wir nur diejenigen Fälle abdecken, welche bis 2014 keine Beitragslücke aufwiesen, resp. in denen allfällige Beitragslücken durch Einkäufe gedeckt wurden. Umgekehrt wird davon ausgegangen, dass Sie seit 2015 keine Einkäufe in die Pensionskasse mehr getätigt haben.

Unser Rentenrechner soll denjenigen, welche die BLPK selbst zur Verfügung gestellt hat, und auf den Sie sich via diesen Link Zugriff verschaffen können, nicht konkurrenzieren, sondern ihn ergänzen. Beim Rentenrechner der BLPK können Sie die genauen Zahlen Ihres Versicherungsausweises eingeben und erhalten so eine individuellere Aussage. Allerdings kann der BLPK-Rentenrechner nur von Versicherten mit Jahrgang 1960 oder älter verwendet werden, und er bietet keine Übersicht über die verschiedenen Abfederungsvarianten. Eine Gewähr für das Eintreffen der vorausgesagten Renten bieten beide Rentenrechner nicht. Sie erhalten aber zumindest ein Gefühl dafür, wie einschneidend die bevorstehende Senkung des Umwandlungssatzes sein könnte.


« Zurück