Nach den Wahlen ist vor der Abstimmung – 2x JA am 19. Mai!

Nach den Wahlen ist vor der Abstimmung – 2x JA am 19. Mai!

Geschätzte Mitglieder

Als im Sommer 2015 das dritte Baselbieter Sparpaket innerhalb von nur 12 Jahren Tatsache wurde und sich die Schulen erneut mit einem ganzen Strauss von Abbaumassnahmen konfrontiert sahen, machte sich eine gewisse Ohnmacht innerhalb des LVB breit. Daraus erwuchs die Idee, mithilfe eigener Initiativen aktiv die folgenden 3 Hauptziele anzugehen:

  • Mindestansprüche an die vielerorts grob vernachlässigte schulische Infrastruktur im Bildungsgesetz zu verankern
  • Gewisse Regeln für allfällige zukünftige Sparmassnahmen zu etablieren, um den laufenden Schulbetrieb (z.B. Halbklassen- und Schwimmunterricht, Lager, Freifachangebot etc.) vor weiterem Abbau besser zu schützen.
  • Ausgewählte Eckpfeiler schulischer Qualität (Klassengrössen; Unentgeltlichkeit der öffentlichen Schule; musische, gestalterische und handwerkliche Fächer; Arbeitszeit für Vor- und Nachbereitung des Unterrichts) mit einem politischen Schutzmechanismus zu versehen.

Am 16. März 2016 votierten 92% respektive 97% der LVB-Delegierten für die Lancierung der zwei Initiativen, welche nun am 19. Mai zur Abstimmung kommen.

Vergangene Woche begann die Abstimmungskampagne verheissungsvoll: An der Medienkonferenz vom 3. April unterstrich SP-Doyen Marc Joset (Landrat 1999-2014, ehemaliger Präsident der amtlichen Berufsschullehrerkonferenz, Vorstand des Fördervereins der Uni Basel) die Richtigkeit und Notwendigkeit der beiden Initiativen mit klaren Worten. Am 5. April beschloss die EVP Baselland die JA-Parole für die Initiative «Stopp dem Abbau an den öffentlichen Schulen» sowie Stimmfreigabe für die Initiative «Bildungsressourcen gerecht verteilen und für das Wesentliche einsetzen».

Medienkonferenz vom 3. April 2019
v.l.n.r. Marc Joset, Michel Thilges, Isabella Oser, Roger von Wartburg

In 6 Wochen findet die Abstimmung statt. Wir bitten Sie darum, sich für ein zweifaches JA zu engagieren, um die genannten Ziele zu erreichen. Alle Informationen rund um die beiden Initiativen finden Sie unter www.pro-bildung-bl.ch. Neben ausführlichen Argumentarien und FAQ finden Sie auch die erforderlichen Angaben, um die Kampagne mit einer Spende zu unterstützen oder Flyer zu bestellen, um diese in Ihrem Umfeld zu verteilen.

«pro Bildung BL» ist die geballte Antwort auf die schädliche Spar- und Abbaupolitik der vergangenen Jahre!

Freundliche Grüsse
Ihre LVB-Geschäftsleitung


« Zurück