Corona-Krise allgemein und deren Implikationen für die LVB-DV vom 25. März

Corona-Krise allgemein und deren Implikationen für die LVB-DV vom 25. März

Geschätzte Mitglieder

Wie Ihnen allen bewusst ist, beeinträchtigt das Corona-Virus zunehmend unseren Alltag. Auf schulischer Ebene ist der LVB in die kantonale «Taskforce Corona Schulen» eingebunden, deren Sitzungen während der Fasnachtsferien begonnen haben. Auch diesen Mittwoch hat das Gremium wieder getagt, u.a. um Fragen zur Aktualisierung der Merkblätter für Schulen und Erziehungsberechtigte zu diskutieren.

Selbstverständlich hat der LVB von Anfang an auch auf den Schutz der Lehrpersonen (insbesondere jener, welche durch ihr Alter und/oder durch Vorerkrankungen besonders gefährdet sind) hingewiesen und tut dies auch weiterhin. Es muss jedoch festgehalten werden, dass die «Taskforce Corona Schulen» nicht über die Kompetenz verfügt, weiterreichende Massnahmen eigenständig beschliessen zu können. Die Inputs aus dem «schulischen Gremium» werden jeweils gleichentags in die Sitzungen des kantonalen Krisenstabs weitergetragen, welcher die massgeblichen Entscheide zu fällen hat.

Der LVB ist in permanentem Austausch mit den kantonalen Behörden und den Vertretungen der Schulleitungskonferenzen, erteilt Auskünfte und Ratschläge gegenüber unseren Mitgliedern und spricht sich mit unserem nationalen Dachverband LCH ab, dessen Zentralpräsidentin Dagmar Rösler gestern öffentlich den Druck auf die zuständigen Behörden erhöht hat:

https://www.aargauerzeitung.ch/schweiz/ansteckungsgefahr-im-klassenzimmer-lehrer-praesidentin-kritisiert-behoerden-137104964

Aufgrund der aktuellen Situation passen wir auch unsere Informationen zur geplanten LVB-Delegierten- und Mitgliederversammlung vom 25. März 2020 in der Aula des Coop Tagungszentrums Muttenz (ab 19.30 Uhr) wie folgt an:

  • Um die Teilnehmerzahl niedriger als üblich zu halten, werden ausschliesslich die Delegierten sowie die geladenen Gäste eingelassen. Dies ermöglicht auch das leichte Führen einer Präsenzliste.

  • Die niedrigere Teilnehmerzahl ermöglicht es, die Bestuhlung so anzupassen, dass nur Einzelsitze mit gebührendem Abstand zu den jeweiligen Sitznachbarn aufgestellt werden können.

  • Sollten Delegierte aufgrund der bestehenden Lage der DV fernbleiben wollen, haben sie unser vollstes Verständnis. Wir bitten in jedem Fall um Abmeldung bei Aktuarin Gabriele Zückert: gabriele.zueckert@lvb.ch

  • Auf den üblichen Apéro im Anschluss an die DV wird verzichtet.

Je nach weiterer Entwicklung wird eine Absage der DV unumgänglich werden. Sollte es dazu kommen, werden wir Sie umgehend wieder per Newsletter informieren.

Mit bestem Dank für Ihr Verständnis und freundlichen Grüssen.

Ihre LVB-Geschäftsleitung

Newsletter im Browser lesen

 

Bildnachweis: © Romolo Tavani – stock.adobe.com

« Zurück