Fortführung des Fernunterrichts und offene Fragen für die Zeit danach

Fortführung des Fernunterrichts und offene Fragen für die Zeit danach

Geschätzte Mitglieder

Wie Sie sicherlich mitbekommen haben, sollen gemäss Bundesrat am 11. Mai die Schulen (Primar und Sek I) wieder geöffnet werden. Das bedeutet, dass an der Volksschule ab morgen Montag noch einmal drei Wochen vollständiger Fernunterricht vor uns liegen. Für die weiterführenden Schulen ist eine Öffnung erst per 8. Juni vorgesehen – mit den entsprechenden Implikationen für die Fortdauer des Fernunterrichts.

Der LVB ist weiterhin in die kantonale Taskforce Corona Schulen eingebunden, die selbstverständlich auch in den Osterferien in hoher Kadenz per Videokonferenz getagt hat. Die Zusammenarbeit mit BKSD, AVS und den anderen Anspruchsgruppen funktioniert sehr gut. Daraus entstanden ist u.a. das aktualisierte Merkblatt Merkblatt Fernunterricht, das Sie via Schulleitung erhalten haben sollten. Ebenfalls weiterhin in Kraft ist die Regelung «Home-Office Schulen» vom 27. März.

Wie eine Öffnung der Schulen am 11. Mai (respektive 8. Juni) dann konkret aussehen wird, ist momentan noch nicht klar. Sie können sich selber vorstellen, dass ein «normales» Öffnen der Schulen und das gleichzeitige Abstandhalten von zwei Metern kaum miteinander in Einklang zu bringen sind.

Die Taskforce Corona Schulen wird sich in der kommenden Woche intensiv mit solchen Fragen auseinandersetzen. Auch alle weiteren relevanten Fragen – etwa zum Umgang mit Lehrpersonen aus Risikogruppen – kommen dort zur Sprache.

Besonders stossend ist, dass die EDK noch immer keinen Entscheid betreffend Maturitätsprüfungen gefällt hat. Es kann nicht angehen, die betroffenen Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrerschaft ewig im Ungewissen zu lassen. Der LVB begrüsst daher, dass die BKSD in dieser Thematik schon seit Wochen Druck erzeugt.

Wir wünschen Ihnen einen guten Start und weiterhin eine intakte Moral! Es ist wichtig, dass wir Lehrpersonen gerade in dieser schwierigen Zeit mit gutem Beispiel vorangehen und mit der gebotenen Gelassenheit und professionellem Engagement das Beste aus der Situation machen – und dies auch ausstrahlen.

Freundliche Grüsse

Ihre LVB-Geschäftsleitung


Newsletter im Browser lesen

Bildnachweis: © maglara – stock.adobe.com

« Zurück